Low angle view of a young woman throwing rose petal from a window, Agra Fort, Agra, Uttar Pradesh, India Vertical

Wer sich einmal für den mediterranen Einrichtungsstil begeistert, der ist meist ein für alle Mal dem sonnig leichten Lebensgefühl der Südländer verfallen. Diese Leichtigkeit und das Gefühl von Wohligkeit und Lebensfreude lässt sich problemlos nach Hause holen und in den eigenen vier Wänden integrieren. Dazu bedarf es nicht einmal einem kleinen Häuschen irgendwo in der Toscana. Die grundsätzlich zu beachtenden Punkte bei dem Vorhaben “Mediterrane Wohlfühloase” sollen im Folgenden einmal beschrieben werden, um anschließend an diesem Schema entlang gestalten zu können. Keine Sorge, nur wenige Dinge sind in der Basisgestaltung zu Beachten.

Grundsätzlich gilt, Farben schaffen die nötige Atmosphäre, sind aber nicht an den Wänden zwingend notwendig. So reicht es bereits Wände im klassischen Weiß zu halten, oder auch nur zu verputzen. Bei kleinen Räumen sollte dies sogar erste Wahl sein, da helle Zimmer für die nötige mediterrane Stimmung fast zwingend notwendig sind. Böden sind ein ebenfalls wichtiges Thema der mediterranen Raumgestaltung. Holzböden, ob nun als Echtholz-Parkett oder als Laminatbelag im rustikalen Farbton, schaffen Behaglichkeit. Auch Stein- oder Marmorfliesen tragen zum originalen, südlichen Flair bei. Denn in vielen südlichen Ländern gehören Steinböden oder Fliesen zur Grundausstattung eines jeden Hauses.

Living room of a house

Im Bereich der Provence kommen hingegen vermehrt Holzbodenbeläge zum Einsatz. Sollten sie allerdings Teppich in einigen Räumen haben, ist dies noch lange kein Problem der Gestaltung. Auch hier lässt sich ein wenig tricksen. Notfalls greifen sie einige Farben des Teppichs in der weiteren Raumgestaltung auf, und gleichen sie ans mediterrane Ambiente an. Oder aber, sie minimieren mit dezenten Teppichen, etwa in Hochfloroptik, ein dominantes Basisteppichbild. Platzieren sie einfach nach der kompletten Raumgestaltung einen solchen Teppich markant in den Mittelpunkt des Raumes. So lenken sie geschickt den Blick auf das räumlich passendere Farbbild, und ein vielleicht zu grell oder farblich eher unpassenderer Basisteppich verliert an Hauptaugenmerk.

Wenn sie bereits Farben an einigen Wänden setzen möchten, dann tun sie dies ausschließlich in etwas größeren Räumen, oder aber an Wänden in ausreichend lichtdurchfluteten Räumen. Denn Enge und Unbehaglichkeit stehen dicht beeinander und können das mediterrane Konzept schnell scheitern lassen. Im Bereich der Einrichtung und der Möbel sollten stets Holz, filigrane Schmiedeeiserne Komponenten und auch Rattan kombiniert werden.

Arbeiten sie ebenfalls mit vielen Grünpflanzen, das schafft Leben und Frische. Arrangieren sie passende Accessoires in erdigen Tönen. Amphoren und Terrakottatöpfe, aber auch Ton und Speckstein dürfen hier nach Herzenslust eingesetzt werden. Achten sie auch auf entsprechende Lichtakzente und schaffen sie auch in diesem Bereich ein angenehmes Flair. Sollten sie Besitzer eines Gartens oder eines Balkons sein, bieten sich zudem noch zahlreiche weitere Gestaltungsmöglichkeiten, ganz im Stil der mediterranen Lebensart.

Merken, versenden, ausdrucken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • TwitThis
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print