Mediterrane Einrichtungsideen

Veröffentlicht von admin am 26. Juli 2012

Angesichts des eher mäßig ausfallenden Sommers in den heimischen Breiten versteht es sich von selbst, dass man wenigstens den Einrichtungsstil aus Urlaubsländern mit nach Deutschland holen möchte. Gerade der lockere Lebensstil sowie der entspannte Charakter vieler Südländer spiegelt sich auch in deren Interieur wieder. Dies ist sehr wahrscheinlich mit ein Grund, warum sich der mediterrane Einrichtungsstil einer großen Beliebtheit erfreut. Wer nun auch solche Einrichtungsideen in der eigenen Wohnung oder gar dem gesamten Wohnhaus auf ansprechende Weise umsetzen möchte, der sollte allerdings einige entscheidende Punkte beachten, um sich später wirklich aller interessanten Vorzüge sicher sein zu können. Neben kleinen Details sind es in erster Linie die Möbelstücke selbst, die für eine gewünscht mediterrane Atmosphäre in den betroffenen Räumen verantwortlich sind.

 

© nique282 - Fotolia.com

Die wichtigsten Elemente
Vor allen Dingen die lockere Linienführung sowie die Verwendung von Holz sorgt bei Möbelstücken mit mediterranen Einflüssen für einen vorteilhaften Charakter, der wirklich jede Räumlichkeit mit einem wohnlichen Ambiente versehen kann, in dem man nach einem stressigen Arbeitstag bequem die Füße hochlegen und die Seele baumeln lassen kann. Selbstverständlich kann man von diesen Vorzügen in jedem denkbaren Raum profitieren, wobei sich dies selbstverständlich gerade im Wohn- oder auch Schlafzimmer anbietet. Die Bandbreite der Möglichkeiten für eine mediterrane Einrichtung reicht von Sideboards über Regale und Schrankwände bis hin zu essentiellen Bett. Bei aller Euphorie sollte man selbstverständlich auf eine in sich stimmige Einheit achten, da nur so der entspannende Charakter in besonderem Maß gewährleistet werden kann. Allerdings sind es nicht allein die Möbelstücke, die für eine solche Atmosphäre verantwortlich sind. Auch kleinere Feinheiten innerhalb der eigenen vier Wände sorgen für eine solche Optik und die vorteilhaften Eigenschaften, die von mediterran eingerichteten Räumen ausgehen.

Auch kleine Details machen den Unterschied
Wie bereits vorab angesprochen, müssen es nicht immer die größten Veränderungen sein, um die eigene Wohnung mit einem mediterranen Einfluss zu versehen. Allerdings muss das stimmige Gesamtbild gewahrt bleiben, weshalb einige Möbelstücke in ausgewählten Räumen mit Sicherheit zu empfehlen sind. Hinsichtlich der Accessoires sollten beispielsweise weiße Kissen oder auch Blumenvasen in einer mediterranen Optik gewählt werden, um die jeweiligen Gegenstände des Interieurs gekonnt abzurunden. Im Schlafzimmer empfiehlt es sich hierbei eher dezente Akzente zu setzen, da dies ein Ort der Ruhe ist, an dem man seinen erholsamen Schlaf genießen können muss. Im Wohnzimmer hingegen kann sich deutlich mehr ausgetobt werden. Mit wenigen Handgriffen können Sie ein Stück Urlaub mit in die eigenen vier Wände nehmen und sich somit Ihr eigenes Paradies schaffen!

Schöner wohnen mit Pflanzen

Veröffentlicht von admin am 23. Juli 2012

Um sich auch zu Hause eine kleine Oase und eine Atmosphäre wie am Mittelmeer zu schaffen braucht es nicht viel. Mit einigen richtig in Szene gesetzten Pflanzen lässt sich leicht ein mediterranes Flair zaubern. Zimmerpflanzen lassen zudem den Raum nicht nur optisch lebendiger wirken, sie dienen auch dazu das Raumklima zu verbessern.
Sowohl für die Begrünung der Innenräume, als auch für die Bepflanzung von Terrasse und Garten gibt es eine Menge geeigneter Gewächse.

(CC BY 2.0) by Roberto Verzo – flickr.com

Für Wohnräume eignen sich sehr gut Pflanzen wie etwa der Bogenhanf oder die Yuccapalme, die auch besonders anspruchslos und pflegeleicht sind. Ein echter Hingucker in der Wohnung ist die Zwergdattelpalme, die mit etwas Glück sogar erblühen und später Früchte tragen kann.

Wer nur eine kleine Wohnung oder nicht so viel Platz auf der Fensterbank hat, für den gibt es auch eine schöne Auswahl an kleineren Exemplaren. Für diesen Fall eignen sich hervorragend kleinere Kakteen und andere Sukkulenten wie zum Beispiel die, wegen ihres Aussehens auch als Lebende Steine bezeichneten, Lithops. Ebenfalls sehr platzsparend sind Vertreter der Gattung Lilien-Kleinsukkulenten. Dazu gehören Pflanzen wie beispielsweise die Haworthie mit ihren fleischigen, in einer Rosette angeordneten Blättern. Ob einzeln gepflanzt oder gleich zu mehreren in einen Kasten bilden diese Gewächse ein tolles Wohnaccessoire. Alle Sukkulenten benötigen einen hellen Standort mit direktem Sonnenlicht und nur wenig Wasser.

Schon etwas bunter wird es mit den Citrusgewächsen, deren Früchte in sonnigem Gelb und Orange leuchten. So ein Zitronenbäumchen, in einen hübschen Terracottakübel gepflanzt, ist der Klassiker unter den Mittelmeerpflanzen. Am liebsten haben diese grünen Mitbewohner einen sonnigen Platz auf der Terrasse, ein sehr heller Fensterplatz tut es aber auch. Im Winter müssen sie allerdings in einen kühleren Raum umziehen, da ihnen weder Frost noch trockene Heizungsluft gut bekommt.

Es gibt aber auch Pflanzen, die nicht nur schön anzusehen sind. Kräuter wie Rosmarin und Thymian verbreiten nicht nur auf der Terrasse, im Garten oder auch am Küchenfenster eine mediterrane Atmosphäre, sie können natürlich auch in den Kochtopf, um dort ihr Aroma zu entfalten.

Wände dekorieren – mal anders

Veröffentlicht von admin am 18. Juli 2012

Während Wandtattoos immer beliebter werden, kann man sich die Vielfalt der Möglichkeiten kaum noch vorstellen. Die Möglichkeiten machen nicht einmal vor Swarovski Steinen Halt. Warum das so ist, und vor allem, warum sich Wandtattoos so großer Beliebtheit erfreuen, soll im Folgenden geklärt werden.
Zunächst einmal ist festzuhalten, dass das Gestalten von kahlen Wänden mittels Wandtattoos selbst für Anfänger kein Problem darstellt. Da Wandtattoos selbstklebend sind, hat man auch schnell einmal die Wand umgestaltete und sich so stets einen neuen Lebensraum geschaffen. Ob Wandtattoos mit Pflanzenmotiven fürs Wohnzimmer oder beruhigende Nachtmotive fürs Schlafzimmer, bunte Feen und Märchenfiguren fürs Kinderzimmer, immer und überall ist wandtattoos-bilder.de präsent.
In der Regel bestehen Wandtattoos aus hochwertiger Venylfolie, mit der sie nicht nur selbstklebend sind, sondern auch rückstandslos entfernt werden können. Ein Plus gerade für Mietwohnungen. Noch dazu gibt es keinen Untergrund, auf dem sie nicht halten. Gleichgültig ob Raufaser, Putz, Holz oder Tapeten sonstiger Art, jeder Untergrund ist für die Wandtattoos geeignet.
Benötigte man früher viel Kreativität und ein wenig technisches und handwerkliches Geschick, um Bilder mittels Projektor zu Konturen an der Wand zu verarbeiten, die sich dann mit Farben fröhlich gestalten ließen, so kann man heute mittels der Tattoos die gleiche Wirkung erzielen, ohne dass Farben an die Wand selbst gebracht werden müssen, die je nach Art und Intensität, evtl. beim Wohnungswechsel dann mehrfach überstrichen werden müssen. Die Wandtattoos dagegen lassen sich einfach abnehmen, ohne, dass man auch nur den Hauch einer Spur an der Wand sieht, die Tapeten bleiben unbeschädigt.
Auch Bauelemente wie Steckdosen werden so nicht mehr zu einem Fleck, den man am liebsten verstecken möchte, sondern lassen sich mittels kleinerer Wandtattoos geschickt gerahmt in Szene setzen. Buchstaben in unterschiedlichen Größen mit Städtenamen aus der ganzen Welt zeigen, dass Sie ein Kosmopolit sind und ersparen das lästige Bohren von Löchern für Bilder.


Copyright ©2017 by mediterran-wohnen.net
bottom